Erster Blogbeitrag

Dies ist dein erster Beitrag. Klicke auf den Link „Bearbeiten“, um diesen zu bearbeiten oder zu löschen, oder beginne einen neuen Beitrag. Wenn du möchtest, kannst du deinen Lesern in diesem Beitrag mitteilen, warum du diesen Blog begonnen hast und was du damit vorhast. Wenn du Hilfe brauchst, frage die freundlichen Mitglieder der Support-Foren.

25 Kommentare zu „Erster Blogbeitrag

  1. Mei Greuli. Schön zu hören,dass Du die Fähre nach kleineren Reparaturen geentert hast. Auch die ersten Sozialkontakte, wenn auch nonverbal ,stimmen mich froh. Ich glaube wir müssen uns keine Sorgen machen.
    Weiter so. Liebe Grüße
    Runa & Lutz

    Liken

  2. Hallo Greuli, der Start war ja ein wenig holprig. Wir drücken die Daumen, dass Mascha nun weiß, wo es lang geht. Lass es dir auf der E6 nicht langweilig werden. Liebe Grüße von Regina und Martin

    Liken

  3. Mensch Greuli, das ist aber ganz schön gaga, wie Du das Ding angehst. Aber sei behütet auf Deiner Tour.
    Für den Fall Du kommst durch NARVA in Estland, wäre schön Du gehst mal zum „Sammelfriedhof/Estland vom Volksbund Kriegsgräberfürsorge Block 5, Reihe 1, Grab 21“
    Dort soll mein Onkel Günther Gerhard Kirmse liegen.

    Liken

  4. Hey, hier ist Lukas der Sohn deiner Arbeitskollegin Elli B. 😁
    Ich möchte dir viel Erfolg und vor allem Spaß auf deiner Reise wünschen. Ich finde das Ganze sehr inspirierend und ich werde deinen Blog auf jeden Fall weiterhin verfolgen. 😊

    LG

    Liken

  5. Hi Greuli,
    ich hoffe Du und Mascha sind nach wie vor gut in Schuss 🏍. Wie immer schreibst Du sehr unterhaltsam und kurzweilig. Die Bilder sind sehr schön – könnten aber für einen Leseschwächling mehr sein – quasi ein Bilderreisetagebuch 😜. Im anstrengenden Klinikaufethalt ein echtes tägliches Highlight.

    Liken

  6. Hallo Holger, du bist nicht nur mutig, kannst mit guter Laune schrauben und basteln, nein du kannst uns auch total unterhaltsam und witzig deine Tour schildern. Schreib ein Buch darüber, Ich kauf zwei!!
    Freue mich schon drauf wie’s weiter geht.
    Pass gut auf dich auf,
    viele Grüße Dietmar

    Liken

  7. Hallo Greuli, dass hört sich alles sehr spannend an….
    Wir wünschen Dir ganz viel Spaß auf Deiner Reise.
    Grüße von Annina und Micha

    Liken

  8. Lieger Greuli,
    weiterhin viel Mut (den hast Du ja ohne Frage in ausreichender Menge), aber auch viel Sachverstand mit Mascha,das ist ja wirklich eine sensible Braut des Ostens. Vielleicht macht sie ein bisschen viel Zickenterror, aber wie Du das alles handelst, da sag ich nur HUT AB.
    Selbst nicht ganz ohne Kenntnis der Kraftfahrzeugtechnik bin ich über Deine Fehleranalysen platt. Natürlich ein dickes Lob an Deinen Telefonjoker Jens, der Ferntipp mit der LIMA zeugt von einer fundierten Ausbildung und Sachkenntnis. Mensch Greuli, Du alten Sau, ich wünsche Dir tolle Erlebnisse, eine tuckernde Mascha bei 3000 U/min. Genügend Moskowsky für die anstehenden Helfer des Nordens.
    Und vielen Dank für die Garagengeschichte(damit kann jeder Biker was anfangen).
    Ach ja, da sehe ich meinen Vortrag im November über Tansania deutlich in Gefahr, wenn Du so ein Ding hier abziehst, denke ich sollten wir uns bei Speth`s damit befassen.
    Sei behütet und habe Spass!
    Dieter

    Liken

    1. Ach was, Tansania ist auch schön. Aber das können sich ja die Teilnehmer im Vorfeld aussuchen. Tja, mit Mascha ist nun erst einmal Konez. Aber ich bin zufrieden. Habe mal die Tour meines Lebens mit ihr gemacht und kann mich jetzt beruhigt in den Schaukelstuhl setzen. Das ist auch wichtig! Der Besuch in NARVA steht weiterhin auf dem Plan.

      Tausend Grüße!

      Euer Greuli

      Liken

  9. Mei Greuli. Ich hoffe Du bist nicht allzu traurig Mascha wieder zu reanimieren. Aber Trübsal blasen ist ja auch nicht Deine Art. Falls es mit Birgit weiter geht bist du auf jeden Fall der Erste , oder hat schonmal jemand die Tour mit einer russischen UND einer deutschen Maschine gemacht?
    Ich freue mich auf weitere spannende Berichte.
    Viele Grüße der Lutz

    Liken

  10. Mensch Leute klärt mich mal auf!
    Ist etwa die Birgit im Huckepack auf dem Weg zu Greuli??? Das würde ja zu dem mir bislang unklaren Planbesuch in Narva passen.
    Greuli und deinen Kindern ein dickes „Seid behütet auf allen Euren Wegen“

    Liken

    1. Es ist an dem, mein Lieber. Der Sohn rettet den Vater aus der Not! Narva sollte jetzt auf alle Fälle machbar sein. Kommt übrigens auch bei Werner Holt vor, im Wehrmachtbericht vom Sommer 1944.

      Liken

  11. Lieber Greuli, Kinder, Mascha und Birgit,
    Ich fasse es nicht, denn ich glaubte es gibt sie nicht, die Deutsch-Sowjetische-Freundschaft. Deshalb habe ich, nach einem Blick in mein Mitgliedsbuch, meine Beitragszahlungen vor 29 Jahren eingestellt.
    Jetzt denke ich sie lebt und das vor allem unter Motorrädern.
    Mein Holger, wenn die beiden Eisenschweine Dich bis da hoch und wieder nach Hause bringen, zahle ich die Mitgliedsbeiträge nach, auf Heller und Kopeke. VERSPROCHEN!!!
    Viele Grüße an Marie und Franz!
    Von Holt halte ich nicht so viel dafür mehr von Psalm 91, Verse 10-11!
    Obzwar als bekennenden Atheist wünsche ich Dir trotzdem diesen Zuspruch!

    Liken

    1. Das klären wir bei einem frischt Gezapften in Stolberg! Fang schon mal an, Geld zurückzulegen, auf dass wir die Deutsch-Sowjetische Freundschaft begießen können.
      Wir machen es dann, wie die Teppichweber von Kujan-Bulak: „…und sie ehrten Lenin indem sie sich nützten.“

      Liken

    1. Mensch Christian, schön, dass es Dir auch gefällt. Ja, es ist und bleibt aufregend. Aber ich bereue nichts und die Geschichte nimmt immer wieder sonderbare Wendungen und dies meist zum Guten. Heute will ich mal weiterschreiben. Wir hören voneinander!

      Schöne Grüße aus Medveshigorsk aus diesem tollen rustikalen Ferienpark „Zagorodny Complex Malaya Medvezhka“. Es ist ein Traum!

      Der Greuli

      Liken

      1. Hallo Greuli,

        klasse, Du warst also auch in dem Blockhütten-Ding am See gelandet? Die haben uns ja nach der Sumpfaktion quasi gerettet!

        Ich freue mich, daß Du wieder heil zurück bist.

        Danke für die Verlinkung auf mein Blog. Den Rest Deiner Reise muss ich später fertiglesen, ich fliege morgen nach Russland. Eigentlich wollten wir ja ab dem Achtelfinale die Deutschlandspiele sehen, tja, hat sich erledigt. So eben nur sightseeing in Sankt Petersburg und Moskau und dann früher zurück, mit dem Zug.

        Grüße
        Christian

        Liken

      2. Hallo Christian, durch euren Blog bin ich ja erst darauf aufmerksam geworden und habe es als festes Ziel in meiner Tour geplant. Ist schon ein nettes Anwesen. Macht euch ein paar schöne Tage in Russland. Und beim Fussball gucken könnt ihr jetzt ganz entspannt sein.

        Schöne Grüße aus der Heimat !

        Der Greuli

        Von meinem Windows Phone gesendet
        ________________________________

        Liken

  12. Hallo Greuli,
    ich habe deinen Blog gelesen und bin total begeistert! Da ich auch ein altes Russeneisen ( Ural 650 ) fahre war mein Interesse natürlich sehr groß und ich habe mit riesiger Begeisterung deinen Blog gelesen und deine Geschichte mit all diesen Abenteuern verfolgt! Kurzweilig und fesselnd geschrieben und mit vielen schönen Bilder versehen, ist es eine super gelungene Geschichte, die auch den Blick auf die Welt ein wenig korrigiert hat! Herzlichen Dank für dein Tagebuch! Weiterhin Schrott und Gebührenfreie Fahrt, LG Jens aus Leichlingen im Rheinland

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s